Internationale Sommerakademie für Kammermusik 2021

Fulminantes Konzert im Kleinen Haus

Die Internationale Sommerakademie für Kammermusik Niedersachsen gehört bundesweit zu den hochkarätigen Ausbildungsstätten der Kammermusik. Der dreiwöchige Meisterkurs, in dem sich junge Musikstudierende aus aller Welt unter der Leitung renommierter Dozenten im Kammerspiel üben, findet einmal jährlich im Kloster Frenswegen statt. Damit die Kursabsolventen erste Bühnenerfahrung sammeln können, lädt die Kulturstiftung Öffentliche sie anschließend in das „Kleine Haus“ des Oldenburgischen Staatstheaters ein. In diesem Jahr waren 48 Studierende aus 18 Ländern im Kloster Frenswegen zu Gast. Von ihnen haben drei Ensembles dem Oldenburger Publikum fulminante Auftritte geboten. 

Weiterlesen...

Preisgekrönte Schriftstellerin bereist das Oldenburg Land

Mit Iris Wolff geht das „Landgang“-Stipendium des Literaturhauses Oldenburg und der Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg in die siebte Runde

Angefangen mit dem Ernst-Habermann-Preis 2014 für ihren Debütroman „Halber Stein“ wurde Iris Wolff seither mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigt. Zuletzt erhielt sie in Hannover den Preis der LiteraTour Nord 2021 für ihren jüngsten Roman „Die Unschärfe der Welt“. Nun wird die Schriftstellerin das Oldenburger Land bereisen, um über seine Dörfer, Städte und Bewohner zu schreiben. 

Weiterlesen...

Literarischer Landgang

Schriftsteller Jan Brandt liest im Oldenburger Land

Die Termine seiner Lesereise stehen fest! Eigentlich hätte Jan Brandt, der 2020 das "Landgang-Stipendium" erhielt, seine Lesereise durch das Oldenburger Land Ende Mai antreten sollen. Die Rahmenbedingungen der Lesereise gab jedoch im Frühjahr 2021 nicht das Literaturhaus, sondern das Corona-Virus vor. Wegen der geltenden Veranstaltungsverbote musste die Reise in den Oktober verschoben werden. An folgenden sechs Orten tritt der Schriftsteller auf. Monika Eden, Leiterin des Literaturhauses Oldenburg, wird ihn dabei begleiten und den Künstler vorstellen.

Weiterlesen...

Literarischer Landgang 2020/21

Lesereise mit Jan Brandt verschoben

Eigentlich hätte Jan Brandt, der derzeitige Stipendiat des Projekts „Literarischer Landgang", Ende Mai seine Lesereise durch das Oldenburger Land antreten wollen. Der Schriftsteller ist der sechste Teilnehmer des sogenannten „Landgang-Stipendiums“, das gemeinsam von dem Literaturhaus Oldenburg und der Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg jährlich vergeben wird. Das Stipendium ist so konzipiert, dass die ausgewählten Teilnehmer im Herbst eines Jahres das Oldenburger Land bereisen, um ihre Eindrücke dann in einen Text einfließen zu lassen, den sie im Frühjahr des Folgejahres der Öffentlichkeit präsentieren.

Weiterlesen...

Fünf Landgänge

Erste Texte des Projekts „Literarischer Landgang“ werden veröffentlicht

Seit 2015 bereisen jedes Jahr im Herbst deutschsprachige Schriftstellerinnen und Schriftsteller als Stipendiatinnen und Stipendiaten das Oldenburger Land. Dabei treffen sie auf Städte verschiedensten Charakters, auf Kultur- und Agrarlandschaften und auf sehr viel Natur. Zwischen der Nordseeinsel Wangerooge und den Dammer Bergen, zwischen Ostfriesland und der Weser machen sie ihre Beobachtungen, die sie in einen Text einfließen lassen. Im Frühjahr des Folgejahres treten sie ihre Reise dann ein zweites Mal an, um ihre Ergebnisse im Rahmen von Lesungen dem Publikum vorzustellen. Nun sind die Texte der ersten fünf „Landgänger“ in einem Buch versammelt. Kamen bisher nur die Gäste der Lesungen in den Genuss dieser literarischen Reisereflexionen, sind selbige nun überregional allen Interessierten zugänglich. Am 26. April wird das Buch im Wallstein Verlag erscheinen.

Weiterlesen...